Der Altman Z-Score zur Bestimmung der finanziellen Stabilität

Neben dem Enterprise Multiple verwende ich bei meiner Auswahl den Altman Z-Score. Mit dessen Hilfe kann mittels Bilanzkennzahlen die Eintrittswahrscheinlichkeit einer Insolvenz berechnet werden und soll für mich im Rahmen meiner Strategie als Absicherung dienen. Das Z-Score Model wurde von Altman 1968 veröffentlicht. Die Formel enthält fünf Variablen, die auf verschiedenen Bilanzkennzahlen beruhen: A = (Umlaufvermögen – kurzfristige Verbindlichkeiten) / Bilanzsumme, B = einbehaltene Gewinne / Bilanzsumme, C = EBIT / Bilanzsumme, D = Marktkapitalisierung / Verbindlichkeiten, E = Umsatz / Bilanzsumme. Die Formel lautet: 1,2xA + 1,4xB + 3,3xC + 0,6xD + 0,99xE. Ein Z-Score über 3 deutet auf ein sicheres Unternehmen mit geringer Insolvenzgefahr hin, wohingegen ein Z-Score unter 1,8 eine deutlich höhere Ausfallwahrscheinlichkeit bedeuten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s